• 


• 



• 


• 


• 




• 



• 


• 


• 

PMS Kohler

entwickelt und begleitet Projekte im Bereich der Jugend- und Männerarbeit,
der Gemeinwesenarbeit und der Prävention

ist ein Betrieb der neuen Art. Die Kunst des Projektmanagements liegt darin,
die verschiedenen Interessen der Menschen, nämlich der Auftraggeber, der
Zielgruppe und der Öffentlichkeit zu berücksichtigen und zu koordinieren.

beschränkt sich auf ein Spezialgebiet, was hohe Leistungsfähigkeit und
marktorientierte Unternehmenspolitik voraussetzt.

legt sein Schwergewicht auf die wirtschaftliche Entwicklung und Begleitung
qualitativ hochwertiger Projekte.

gestaltet seine Geschäftstätigkeit prozessorientiert und berücksichtigt die
vorhandenen Ressourcen seitensdes Auftraggebers und der Zielgruppe.
Dazu setzt PMS sein Fach- und Erfahrungswissen ein und ergänzt dieses bei
Bedarf durch den Einbezug von Vertreter(innen) der Zielgruppe.

setzt auf eigene kreative Entwicklung und Weiterbildung, welche der leben-
digen Entwicklung der Jugend- und Männerarbeit und der Prävention
entsprechen.

strebt in der Zusammenarbeit mit den Auftraggebern ein echtes Vertrauens-
verhältnis an.

fühlt sich dem Gemeinwesen verpflichtet und bemüht sich um gute
Beziehungen zu Instanzen, Behörden, Fachleuten und Jugendlichen

trägt bei zum Wohlergehen der Jugend- und Männerarbeit und der
Prävention und somit zumGesellschaftsnutzen.

Ausbildung:
Sozialarbeiter (Basel, 1978-1981)
Nachdiplomstudium Gemeinwesenarbeit
(Bern, 1989-1996)

Kommissionen/AG’s
Eidgenössische Kommission für
Kinder- und Jugendfragen EKKJ (1997–2005)
AG «Reponses à la violonce quoditienne
dans une société démocratique», Europarat
(2003/2004)
Fachbegleitender Experte «Network of
local pilot projects», Europarat (2004)